Schmerzen im Beweguungsapparat

Gewohnte, eingespielte Bewegungsmuster können den Bewegungsapparat einseitig belasten. Begleitende, nicht zur Effektivität beitragende Muskelaktivitäten erschweren Bewegung, belasten Gelenke und verbrauchen unnütz viel Energie. Eine hohe Muskelspannung, zum Beispiel in der Rückenmuskulatur, bringt hohe Druckbelastung auf die Gelenke, die sich dadurch abnutzen können.

Gute und gesunde Bewegung fühlt sich leicht an. Dann nämlich ist sie gut koordiniert und physiologisch. Idealerweise ist Muskelarbeit fein aufeinander abgestimmt, wodurch effektive, als leicht und fließend empfundene Bewegungsabläufe ermöglicht werden. Große Muskeln sind für schwere Arbeit ausgelegt, kleine übernehmen die Feinabstimmung.

Bewegung entsteht im Gehirn und deren Organisation und Qualität kann mit Hilfe der Dynamische Integration auf neuronaler Basis erweitert und verbessert werden. Mit der Dynamischen Integration werden Bewegungsabläufe unter Einbeziehung der Schwerkraft in ihrer Effizienz zunächst erspürt und entdeckt. Daraus ergibt sich dann die Möglichkeit, sich eine individuelle und effektive Bewegungsdynamik zu erschließen. Muskeln entspannen sich, Gelenke erhalten wieder mehr Spielraum, die Bewegung wird leicht.

In Einzelsitzungen kommuniziert der Lehrer mit dem Klienten und dessen Nervensystem. Die Körperwahrnehmung wird geschult, was eine Feinabstimmung der Muskulatur beim Bewegungsablauf mit sich bringt. Eine gute Abstimmung von Muskeltätigkeit bewirkt mehr innere Sicherheit und minimiert die Gefahr sich zu verletzen.

Ursache von Muskelschmerzen ist oft eine mangelnde Durchblutung durch Verspannung. Löst sich die Verkrampfung, wird der Muskel wieder gut mit Sauerstoff versorgt. Gelenke werden freigegeben und können ihrerseits über strukturkonforme Weiterleitung von Krafteinwirkungen die Knochen selbst und Gelenke vor Verschleiß schützen.

Die Arbeit mit der Dynamischen Integration orientiert sich am Bedürfnis des Klienten. Dies erfordert ein Höchstmaß an Eigenerfahrung, sowie eine ausgeprägte Beobachtungsgabe, um die individuellen Bewegungsmuster jedes Einzelnen zu erkennen und nachzuvollziehen. Die Klienten werden dann darin unterstützt, für sich effizientere Beweglichkeit zu entdecken.

Pädagogik ist Anleitung und Begleitung beim Erlernen von natürlichen Vorgängen.